Erklärung zum Nachtragshaushalt 2011

Zu dem Nachtragshaushalt 2011:

„In der letzten Ratssitzung der zum 1.11.2011 endenden Wahlperiode verkündete Bürgermeister Michael Kramer eine beruhigende Nachricht: Die ursprünglich im Haushaltsplan ausgewiesene Darlehensaufnahme in der Höhe von 502.00€ ist aufgrund von höheren Einnahmen aus der Gewerbesteuer nicht mehr nötig. Es ist den Menschen in der Gemeinde Lastrup zu verdanken, dass die zum ersten Mal seit 13 Jahren befürchtete Darlehensaufnahme verhindert werden konnte.
Diese positiven Zahlen geben dem neuen Gemeinderat die Aufgabe und die Chance, in Zukunft solide zu wirtschaften. Eine nachhaltige Haushaltspolitik ist gerade in Zeiten wirtschaftlicher Krisen unabdingbar, um die zukünftigen Generationen nicht zusätzlich zu belasten. Trotz der erfreulichen Nachricht zum Jahresende werden wir in der nächsten Wahlperiode deshalb konsequent nach Möglichkeiten zur Einsparung und zur Umverteilung suchen. Gleichzeitig müssen die steigenden sozialen und ökologischen Herausforderungen gemeistert werden.“